PAMK – Knuspern unterm Weihnachtsbaum ° Eine neue Runde -und ich bin (nicht nur) mit ZIMTSTERNEN dabei

Schreibe einen Kommentar

Clara von Tastesheriff postete letztens, dass es doch eine neue Runde von PostAusMeinerKüche geben wird. Da habe ich mich gleich angemeldet, denn die letzten zwei Male -ich habe es irgendwie immer nur zu den Weihnachtsrunden geschafft, sonst war zu viel los 😉 – habe ich tolle Pakete bekommen.

Am Sonntag hat unser Ältester mit seinen Freunden seinen Geburtstag gefeiert -und ich habe vorher schnell für die Söhne meiner Tauschpartnerin ein paar Cake-Pops und Marshmallows (dieses Mal ohne Stiel) zur Seite gelegt. Gestern habe ich dann die Großbäckerei gestartet und das Paket zur Post gebracht. Nun hoffe ich doch sehr, dass es heute auch ankommt, auch wenn es dafür einmal durch die Republik muss.

2014-16-12_Zimtsterne10

2014-16-12_Zimtsterne11

Auch meine Brownies und Weihnachtsmarmelade durften nicht fehlen!

2014-16-12_Zimtsterne16

Ebenso wenig Schokocrossis in black and white sowie meine Pflaumen-Feigen-Marmelade.

Die Lorbeeren für das geniale Stollenkonfekt gehen an backingthelaw, ich liebe es!!!! Ihr müsst es unbedingt probieren!

2014-16-12_Zimtsterne12

Die nächsten Wochen verrate ich Euch die Rezepte meiner Leckereien, die ich ins Paket gepackt habe. Heute fange ich mit den Zimtsternen an. Das Rezept hatte ich schon vergessen -bis, ja bis meine Schwiegermutter letzte Woche anrief und eine Frage zu dem Rezept hatte. Sie hat es vor Ewigkeiten von mir bekommen, keine Ahnung, woher ich es hatte. Aber als sie davon erzählte, dämmerte es ganz dunkel und ich bat sie, mir das Rezept quasi zurückzuschicken. Das passierte umgehend und mir war klar, dass ich diese Zimtsterne unbedingt wieder machen muss. Da kam die PAMK-Runde gerade recht. Das Rezept ist an sich sehr leicht, besteht aus wenig Zutaten -nur das Bestreichen der einzelnen Sterne mit der Eischnee-Zucker-Masse nimmt doch einige Zeit in Anspruch. Aber es lohnt sich! Probiert es aus!

2014-16-12_Zimtsterne1

2014-16-12_Zimtsterne2

Zimtsterne

  • 300g gemahlende (geschälte Mandeln)
  • 250g Puderzuckern.
  • 1TL gemahlener Zimt
  • 3 Eiweiß

Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieseln lassen und eine 3/4 Tasse davon zur Seite stellen. Den Rest mit den Mandeln und Zimt vermengen. Teig etwa 1 Stunde im Kühlschrank fester werden lassen und dann auf feinem Zucker ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf zwei mit Backpapier ausgelegtes Bleche geben. Sterne mit Eischnee-Zucker-Glasur bestreichen und über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag Backofen auf 160°C vorheizen.

Bei 160°C 7-8 Minuten backen -die Glasur soll dabei weiß bleiben!

2014-16-12_Zimtsterne7

Wenn ihr ungeschälte gemahlene Mandeln nehmt, werden die Sterne dunkler. Ich selber mag es zimtig und würde die Zimtmenge nächstes mal auf 1 1/2-2 TL erhöhen.

Die Rezepte für einen genialen Lebkuchen und meine Schoko-Amarena-Kugeln, die bisher in jedem PAMK-Paket waren und für Begeisterung gesorgt haben, habe ich Euch hier verlinkt. Die beiden Leckereien habe das Paket abgerundet.

2014-16-12_Zimtsterne15

2014-16-12_Zimtsterne14

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.